Referenzen_Führende Versicherungsgruppe

Führende Erstversicherungsgruppe in Deutschland

Aufbau einer AWS Cloud Umgebung für die Abbildung & Migration der bestehenden SAP Systemlandschaft

Unternehmensporträt

Der Kunde ist ein national und international  tätiger Erst- und Rückversicherer in Deutschland. Die Versicherungsgruppe zählt zu den führenden Erstversicherungsgruppen in Deutschland und beschäftigt derzeit ca. 3.000 Mitarbeiter.

Die Ausgangssituation

Der Kunde betreibt seine SAP Landschaft on premise. Die Systemlandschaft besteht aus div. Applikationservern und  Datenbanksystemen. Zu den genutzten SAP-Systemen und Modulen zählen u.a. folgende:

• HR
• NV
• BW
• SOL

Um auch zukünftig eine innovative und flexible IT-Landschaft zu betreiben, entschied sich der Kunde dazu, seine bestehenden SAP Systeme in die Cloud zu migrieren.
Dabei legt der Kunde insbesondere Wert auf einen erfahrenen und vertrauenswürdigen Partner, welcher ihn über den gesamten, mehrjährig geplanten Projektlebenszyklus unterstützt. 

Projektziele

Ziel des Projektes ist es, die bestehenden SAP Systeme des Kunden in die AWS (Amazon Web Services) Cloud zu migrieren.

Um das Projekt erfolgreich abzuschließen, sollen folgende Ziele erreicht werden:

Organisatorisch

  • Implementierung der neuen Umgebung und Abschluß des Projektes in einem Zeitraum
  • Aufgrund der geschäftlichen Kritikalität muss sichergestellt sein, dass die existierende Umgebung während der Projektphase für die Endbenutzer ohne Einschränkungen weiter zur Verfügung steht
  • Sicherstellung eines sicheren und getesteten Fallback-Szenarios, falls Verfügbarkeit, Vertraulichkeit oder Integrität der neuen Cloud Umgebung nicht gewährleistet werden kann
  • Transition des Projektes in den Standardbetrieb (BAU – Business As Usual)
  • Durchführung des Knowhow-Transfers an die Betriebsorganisation des Kunden, um auch zukünftig einen sicheren und stabilen Betrieb zu gewährleisten
  • Aktualisierung der Dokumentation (bspw. Betriebshandbuch)

Technisch

  • Die SAP Systeme/Landschaft ist voll funktionsfähig wie auch bereits die bestehende Landschaft (bspw. auch im Hinblick auf die KPI’s in Bezug auf Performance und Verfügbarkeit)
  • Monitoring & Reporting Werkzeuge sind eingerichtet und stehen dem Kunden zur Verfügung
  • Alle essentiellen Sicherheitsanforderungen in Bezug auf Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität wurden erfüllt
  • Nur kurze / keine Downtimes während der Migration aus Sicht der Endanwender
  • Backup & Recovery Prozeduren in Bezug auf die neue Cloudumgebung wurden erfolgreich implementiert und getestet (inkl. DR)

Projektvorgehen & Aufgabenstellung

Planung & Vorbereitung

Gemeinsam mit dem Kunden analysiert nbasics die bestehende SAP Umgebung und evaluiert gemeinsam mit dem Kunden – neben der Dimensionierung der benötigten Instanzen der AWS Cloud Umgebung – welches eine geeignete Vorgehensweise zur Migration der bestehenden SAP Systemlandschaft ist.

Sämtliche AWS Instanztypen, auf die die bestehenden SAP Umgebung migriert werden soll, entsprechenden dabei den Richtlinien von SAP. nbasics stellt dabei sicher, dass Instanztypen ausgewählt werden, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Darüber hinaus werden die Instanztypen in Bezug auf Compute (RAM + CPU), Storage (S3) und Verfügbarkeit (Regions) ausreichend dimensioniert, um auch zukünftigem Wachstum der Umgebung gerecht zu werden.

Um das Projekt wirtschaftlich durchzuführen wurde zusätzlich eine Amazon AWS MAP Antrag gestellt und seitens AWS genehmigt.

Phase I – Assess – Durchführung Discovery Workshop

Im Rahmen der phasenweisen Durchführung des Projektes wird zunächst eine Discovery Workshop u.a. mit folgenden Inhalten durchgeführt:

Durchführung Kickoff:

  • Gegenseitiges Kennenlernen
  • Klärung der Erwartungshaltung der IT-Organisation
  • Beschreibung der Ausgangssituation
  • Festlegung der konkrete Ziele des Projekts

Evaluierung der AWS Architektur & des Setups:

  • AWS Architektur Überblick
  • Überblick über die bestehenden SAP Landschaft
  • Auto Recovery, HA/DR, etc.
  • Maintenance & Housekeeping (Backup, Monitoring, System Prov. + Copy, etc.)
  • Netzwerk Anforderungen (VPN, DNS, IPS, etc.)
  • AWS Sizing & Pricing (Compute, Storage, Network, etc. / TCO)
  • Anlegen / Login AWS Account
  • Anlegen VPC, NAT, IGW, Sub-Netze, etc.
  • VPN-Verbindung / Sprungserver
  • Architektur / Checks (PAM, SAP Notes, Hardware Directory, etc.)
  • Instance Sizing & Launch (Compute, Storage, etc.)

Projektorganisation und -planung 

  • Definition der Projektrahmenbedingungen (fachlich, technisch & kommerziell)
  • Evaluierung der benötigen Ressourcen / Stakeholder)
  • Definition der Projektvorgehensweise (Organisation, Prozesse und Kommunikation)
  • Planung der Meilensteine & Achievements 

Phase II – Mobilize Migration DEV- und TEST-Systeme als Proof-of-Concept

Als Ergebnis der Phase I sowie der Vorbereitung der Phase II – Mobilize – Aufbau der AWS Cloudinfrastruktur sowie die Migration ausgewählter DEV/TEST Systeme – wurden entsprechende, zu migrierende Systeme definiert und eine entsprechende Projektplanung vorbereitet. Geplant ist, zunächst folgende Systeme zu migrieren:

  • Migration SOLMAN auf HANA
  • Migration BW maintenance auf HANA
  • Migration TEST NV Instanz auf  S/4 
  • Migration BW TEST Landschaft auf HANA

Ausblick – Phase III – Migrate & Modernize – Migration der Produktivlandschaft

Nach erfolgreichem Proof-of-Concept ist im nächsten Schritt geplant, die Produktivumgebung nach S/4 auf AWS zu migrieren.

Interessiert?

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf.